wir sind alle griechen, spanier, zyprioten…

Advertisements

Solidarität zählt – Spanien ist überall! Kundgebung in Straßburg

die Lage in Spanien ist dramatisch. Schon seit einiger Zeit formiert sich der Widerstand. Gestern, als das brutale Sparprogramm beschlossen wurde, wurden die streikenden Bergarbeiter aus Asturien am Ende ihres Marsches nach Madrid von etwa 200.000 Menschen empfangen. Die Demonstration wurde von der Polizei blutig bekämpft, es gab viele Verletzte. Auch landesweit herrschen z. T. bürgerkriegsähnliche Zustände.
Bergarbeiter marschieren an der Spitze der Demonstration gegen die spanische Regierung >>>

Aus Solidarität mit den Spaniern finden morgen, Freitag 13. Juli, europaweit in vielen Städten Kundgebungen vor den spanischen Botschaften und Konsulaten statt, Berlin, Frankfurt, Stuttgart…
auch in Straßburg
am Samstag um 14 Uhr:
Solidarität zählt – Spanien ist überall!
Stop aux violences policières !! Mobilisation générale devant les ambassades et les consulats d’espagne !!
Strasbourg 14h00 | Consulat général
Adresse : 13, quai Kléber
B.P 40026
67001 Strasbourg Cédex
Veranstaltungsinfo Frankreich>>>
Veranstaltungsinfo international >>>
Fierce clashes in Madrid: Spanish police fire rubber bullets at miners protest >>>

Thomas wird in Straßburg sein mit dem Banner vom Friedensforum.
quelle spiegel

Juncker: Treuhand als Vorbild … Vorsicht! Privatisierung … DDR, Griechenland, Spanien, …

Treuhand als Vorbild – Vorsicht! Privatisierung…die griechen sollen ihr tafelsilber den bank(st)ern übergeben.
Juncker schlägt Treuhand vor(n-tv.de)
Griechenland berät zu Wochenbeginn über radikale Sparpläne und milliardenschwere Privatisierungen(diepresse.com)
wie das dann laufen könnte: Frontal21-Dokumentation „Beutezug Ost – Die Treuhand und die Abwicklung der DDR“
blöd, dass strauss-kahn nicht mehr seine pläne umsetzen durfte: den banken und großkonzernen fesseln anlegen…und schwupps, da war er weg. jungewelt:“…Die Washington Post alarmierte letzten Montag ihre Leser, daß Strauss-Kahn dabei gewesen sei, die herrschende neoliberale Wirtschaftstheorie fundamental zu überdenken, und zwar in Richtung verstärkter Regulierung der Finanzkonzerne und Regierungseingriffe in die Wirtschaft. Man kann sich vorstellen, wie das in den einschlägigen Kreisen angekommen ist…“

August 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: