altes und neues zum bundes-ver-gauck-ler

Präsident Gauck – der Prediger der verrohenden Mittelschicht

“IM Larve” : Gibt es Flecken auf Gaucks weissem Kittel? …Sollte also Herr Gauck tatsächlich für das Amt kandidieren, ist Aufklärung Staatsräson.

Joachim Gauck: Der späte Sieg der marktkonformen Demokratie

Joachim Gauck: transatlantischer Wunschkandidat der neoliberalen SPD

Wird der Stasi-Begünstigte Joachim Gauck neuer Bundespräsident?

Ich lass mich nicht vergauckeln

Präsidentendämmerung

„Yes we Gauck“ – Springer hat sich durchgesetzt

Advertisements

ist die volksabstimmung gegen das protzprojekt stuttgart 21 gescheitert?

s21 war, ist und bleibt murks, sehr teurer murks!
aber:
wir haben mit viel herzblut und gut gearbeitet!
wir haben in südbaden erstaunlich gute ergebnisse erreicht!
und:
wir haben mut!
wir kämpfen weiter für menschen- und umweltverträgliche verkehrspolitik!
wir fordern auch heute und in zukunft von politik und wirtschaft einen sinnvollen umgang mit unser aller geld!
wir wehren uns weiter gegen sinnlose protzprojekte wie s21 und den damit zusammenhängenden filz!
und das eindrucksvolle:
19,8 % der wahlberechtigten, genau gesagt 1.509.264, also 1,5 millionen!!! menschen haben hierzulande begriffen was los ist im ländle und überall…Die Bandbreite: Was ist los in diesem Land?

Vorläufige Ergebnisse der Volksabstimmung am 27. November 2011>
OBEN BLEIBEN!!!

„come.to/baden21“>
ihr kriegt uns nicht los! (stern.de)
hier ein lesenswerter kommentar von arno luik zur volksabstimmung
„Der Filz siegt“>

„…Durch das Plebiszit ist der geplante Tiefbahnhof nebst Neubaustrecke keinen Deut besser geworden – geschweige denn günstiger. Das gefährliche Gefälle der engen Bahnsteige ist nicht geringer geworden, das Risiko des Grundwassereingriffs kein bisschen kleiner, und die bevorstehende Zerstörung des Schlossgartens und des denkmalgeschützten Südflügels des Hauptbahnhofs haben nichts von ihrer Brutalität eingebüßt. Viele offene Fragen sind ungeklärt, die Bahn hält sich in Sachen Finanzierung noch immer bedeckt…“
freitag.de>

Meine amerikanischen Freunde

Welche Freunde meint ihr?
feynsinn

Wie die Piratenpartei wirksam bekämpft werden kann

Flaschenpost
Die Piratenpartei gewinnt von Umfrage zu Umfrage mehr Zustimmung. In der aktuellen Forsa-Umfrage werden sie bei 10% gesehen. Die im Bundestag vertretenen Parteien sind in Aufruhr: wie hält man die Piraten klein? Hier ein Tipp an Regierung und Opposition:
*Sorgt für Bildung, statt darüber zu reden
*Schafft Studiengebühren ab
*Verbietet Korruption – auch im Bundestag
*Werft faule + geschmierte Parlamentarier raus
*Sorgt für transparente Politik statt gläserne Bürger
*Erkennt die Chancen des Internets, statt nur Gefahren zu beschwören
*Schwört der Vorratsdatenspeicherung ab
*Führt niemals Netzsperren à la Three-Strike-Gesetz ein
*Entschlackt das Urheberrecht statt es zu verschärfen
*Grenzt Menschen nicht aus weil sie arm sind
*Grenzt Menschen nicht aus weil sie hier “fremd” sind
*Gebt den Jungen eine Chance auf Zukunft – statt auf ein Praktikum
*Sorgt für gerechte Löhne, statt für eine Spiralfahrt in die Armut
*Lasst Bürger mitentscheiden, statt Verträge abzuschliessen
*Akzeptiert das Volk als Souverän statt als Stolperstein des Betriebs
*Gebt ARD und ZDF politische Unabhängigkeit
*Schützt OpenSource, stutzt Patente zurecht
*Schafft ein Europa der Bürger statt eines der Verordnungen
Mit der Umsetzung dieser Punkte wird der Piratenpartei die Grundlage entzogen. Was bliebe übrig? Die Lektüre des Parteiprogramms wirft weitere Handlungsfelder auf.

der spätzle-pate

der gedanke an eine kriminelle vereinigung ist nicht weit, oder?
wann werden mappusconi und co endlich zur verantwortung gezogen…

Mühsame Spurensuche im Milliardengrab (bei Handelsblatt.com am 17.10.2011 veröffentlicht)

Vorherige ältere Einträge

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30