Interview mit Thomas Wüppesahl – Hausdurchsuchungen bei Stuttgart21 Gegnern und cams21


Thomas Wüppesahl – Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft
kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V. – liefert dabei interessante Ein- und Ansichten rund um die statt findenden Repressalien bei Gegnern und Journalisten die sich aktiv um das Thema Stuttgart21 bemühen.

*Was ist der Antrieb der Stuttgarter Judikative, Legislative und Exekutive in diesem Maße gegen demokratische Prozesse vorzugehen?
*Welche Zusammenhänge gibt es zwischen den Vorkommnissen vom 30.09.2010 (’schwarzer Donnerstag‘, Parkräumung) und dem 20.06.2011 (Besetzung der Baustelle am GWM)?
*Welchen Status haben freie Fotografen, Berichterstatter und Filmer in diesen Prozessen?
*Sind die Vorwürfe und die Verdächtigungen gegen die freien Journalisten, Straftaten begangen zu haben, gerechtfertigt?
*Geht die Rechnung auf, die Proteste auf der Straße zu diskreditieren und zu zerschlagen?

Zitat Thomas Wüppesahl: „cams21 ist ein Medium. Und geniesst den vollumfänglichen Schutz unserer vorläufigen Verfassung, gemeinhin als Grundgesetz bekannt. Da gilt der gesamte Kanon der Pressefreiheit.“
(blog.cams21.de)

Advertisements

manifest: freiheit, gleichheit, brüderlichkeit! liberty, equality, fraternity! liberté, égalité, fraternité! libertad, igualdad, fraternidad! libertà, uguaglianza, fratellanza! liberdade, igualdade, fraternidade! elefthería ελευθερία , isonomia ἰσονομία, adelfosíni αδελφοσύνη!

manifest: freiheit, gleichheit, brüderlichkeit!
1. solidarität fördern – konkurrenzdenken abbauen!
2. gleichheit für ALLE – hierarchien abbauen!
3. grundeinkommen für alle – erwerbsarbeit überflüssig machen!
4. bodenreform – kein privateigentum an boden!
5. gemeinwohl statt profit – privatisierung stoppen!
6. umlaufgesichertes geld – spekulation beenden!
7. geld für gemeinwohl – steuerdumping abschaffen!
8. klar – imperialismus und kapitalismus endlagern!

EMPÖRT EUCH! INDIGNEZ VOUZ! CRY OUT! INDIGNATE! INDIGNAOS!

beförderung – die sizilianische variante

Mappus der Pate “Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann…” und wer die umerta befolgt kanns weit bringen…
Aufstieg statt Ablösung
Wird Stuttgarts umstrittener Polizeipräsident Chef des LKA?
Seit dem massiven Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner steht er in der Kritik. Die Opposition fordert seinen Rücktritt. Doch jetzt gilt Stuttgarts Polizeipräsident Siegfried Stumpf als Favorit für den Posten des LKA-Präsidenten – ein Aufstieg.

update:

>aus der stuttgarter zeitung – kommentare
02.02.2011
Stumpf als BKA
Liebe STZ
am 29.01. als es in einem Artikel um die Rücktrittsforderungen gegen Polizeichef Stumpf ging, habe ich Ihnen folgenden satirischen Kommentar übermittelt, den Sie nicht ins Forum gestellt haben:
Hässner,
29.01.2011
„Stumpf, Sie treten nicht zurück“
„Nein, nein, Stumpf, das könnte Ihnen so passen, lassen Sie das bleiben, schlagen Sie sich das aus dem Kopf, Sie treten nicht zurück, sonst unterlaufen wir die Freisprüche für meine Beamten. Das wäre ja eine Steilvorlage für das K 21 Gesind… hmmmm. Die Gleichschaltung der Ju… ähhh….grmpffff wo waren wir stehen geblieben? Gehaltserhöhung? Nein, das geht nicht! Hatten Sie noch nicht eine Aufstockung Ihres Hau… ja, ich komme gleich, Frau äh,..Gönner“

Ich bin mal gespannt, ob meine weise Voraussage zutrifft (Rausloben in eine höhere Etage)

zwangs…äh…bürgerarbeit

mein problem mit alg2/hartz4 ist die entmündigung …als „hartz4ler“ ist mensch kein vollständiger bürger mehr mit allen bürgerlichen rechten, sondern hat einen „vormund“, den so genannten fallmanager. ist ein „bürgerarbeiter“ wieder frei in der aufenthaltswahl? oder muss auch er/sie jederzeit verfügbar sein (so genannte „präsenzpflicht“)? kann geld zuverdient werden, wenn man es hinbekommt oder bleibt das jobcenter der ansprechpartner für ungewöhnliche wünsche wie: mal übers verlängerte wochenende verwandte besuchen? ganz zu schweigen davon, dass bürgerarbeit – wie bisher schon 1-€-jobs und die armutsindustrie rund um die „tafeln“ und „sozialkaufhäuser“ – reguläre arbeitsplätze am 1.arbeitsmarkt weiter verdrängen wird. das mag kurzfristig für die kommunen interessant, da „rentabler“ aussehen, langfristig gesehen ist das aber eine volkswirtschaftliche katastrophe! bloß interessiert das den in wahlperioden denkenden und vom lobbyismus profitierenden politiker nicht! „Bürgerarbeit…3 Jahre „gemeinnützige Arbeit“ für 900 Euro brutto und 30 Stunden die Woche. Dass das nichts anderes als staatlich verordnete Zwangsarbeit ist, verrät uns das Grundgesetz im Artikel 12. Dort steht neben dem Recht auf freie Berufsausübung auch: „Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.“ Doch wer seine Rechte behalten will, dem werden die Leistungen gekürzt oder gestrichen. Man muss das wohl so verstehen: Wer zwingt uns denn zu essen?…“

November 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
%d Bloggern gefällt das: