Jetzt also die Bäume am KKST

Die Bäume auf dem Pausenhof werden gefällt für den Nesenbachdüker, dessen Bau noch gar nicht genehmigt ist. Gefällt wird trotzdem, als wäre die Genehmigung eine reine Formalität. Auch technisch ist der Nesenbachdüker keine Lapalie, kein Standardeingriff. Der Bau ist hochriskant und dringt genau hier, neben der Schule, am tiefsten in den Stuttgarter Untergrund. Nicht umsonst wurde diese Schule im vergangenen Jahr für mehrere Millionen “renoviert”. Besser würde man wohl sagen “stabilisiert”. Schon häufiger wurden im Untergrund Dolinen gefunden, riesige Hohlräume. Der Stuttgarter Untergrund ist unberechenbar.

Zwuckelmanns Meinung

Es hupt und hupt und hupt.

Ursprünglichen Post anzeigen 288 weitere Wörter

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. u1man
    Okt 29, 2013 @ 21:52:00

    Der Stuttgarter Untergrund ist unberechenbar.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Oktober 2013
M D M D F S S
« Aug   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: