1. mai 2012 tag des einkommens – bedingungsloses grundeinkommen in offenburg

„es geht nicht um geld, sondern um verteilungsgerechtigkeit von lebensnotwendigen gütern in einer überflussgesellschaft. nicht weil wir es verdient haben, sondern weil wir es uns leisten können. 2000 jahre und mehr haben wir darauf hingearbeitet, jetzt haben wir alle technischen möglichkeiten und ressourcen und ackern noch immer 40std/woche? wir müssen mittlerweile schon künstlich sinnlose arbeit schaffen, um das überholte system zu erhalten.“

die 1. mai-kundgebung des dgb suedbaden stand in diesem jahr auch in der ortenau unter dem motto „Gute Arbeit für Europa – gerechte Löhne, soziale Sicherheit“.
die „soziale sicherheit“ kann nicht durch den häufig sogenannten „offenen strafvollzug“ hartz4 gewährleistet werden. dabei finde ich die unsanktionierte höhe von hartz 4 derzeit gerade noch erträglich, aber die bedingungen und pflichten nicht! abgesehen von der unmenschlichen und drangsalierenden bürokratie und dem hinter hartz4 stehenden druck auf die arbeitssuchenden und auch die, die noch arbeit haben: die angst, zum jobcenter gehn zu müssen bewirkt, dass die menschen immer unwürdigere arbeitsbedingungen widerspruchslos akzeptieren. das wirkt sich nicht nur auf die entlohnung sondern auch aufs arbeitslosengeld, rente, sozialversicherungen usw. und über die dadurch sinkende binnennachfrage auch wieder auf die arbeitsplärtze aus. dieser moderne sklavenmarkt der „agenda 2010“ ist ein teufelskreis!

thomas und ich haben kurzentschlossen unsere selbstgestaltete „bge-infoturbine“ beim 1.-mai-fest an der reithalle in offenburg aufgebaut. es gab einige verwunderte gesichter beim fest der gewerkschafter – wir haben ja den „tag der arbeit“ zum „tag des grundeinkommens“ erklärt – aber einige kamen auch interessiert näher. ich werde mich weiter engagieren – das bedingungslose grundeinkommen muss einer breiten öffentlichkeit bekannt(er) gemacht werden.

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern.“ – Sprichwort der Xhosa

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Mai 2012
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: